Back again…

…und einige Veränderungen

Ja, endlich bin ich wieder zurück – mit einigen Veränderungen. Warum, das erzähle ich euch gleich.

Back again

Bereits vor einigen Monaten, als ich anfing, mich näher mit Persönlichkeits-entwicklung zu beschäftigen, stellte ich immer mehr fest, dass das bisherige Konzept von Wilder Hearts überhaupt nicht mehr dem entsprach, für das ich stehen wollte. Eigentlich sehe ich Wilder Hearts heute mehr als ein persönliches Lifestyle- Tagebuch, in dem ich euch inspirieren will und das ich auch als journalistisches Portfolio mit benutzen kann. Im Zuge dieser Umstrukturierung habe ich mich entschieden, die Beiträge, mit denen ich gar nicht mehr konform ging, komplett zu löschen und die anderen, die mir a) entweder einiges bedeuten oder b) die ich eventuell doch noch benutzen kann, habe ich dann erst einmal in die Entwürfe verschoben, um sie möglicherweise in überarbeiteter Form wieder verwenden zu können.

Sicher hätte ich das Ganze natürlich auch erst zum Jahreswechsel durchziehen können, aber für mich hat sich der Moment jetzt richtig angefühlt, nicht erst später. Geplant sind jetzt auch noch ein Youtube- Kanal und eventuell Podcast, aber da muss ich erst mal eine Grundstruktur hinein bringen, um zu sehen, wie und in welcher Form ich das machen werde.

In diesem Lifestyle- Tagebuch wird es nun um ganz verschiedene Bereiche gehen, wie Bullet Journal, Fashion, Mind & Spirit, Gesundheit, Persönlich-keitsentwicklung, Selbstliebe, Organisation, Motivation, eben alles, was mich persönlich interessiert und inspiriert. Für den Dezember habe ich mir dann auch gleich vorgenommen, eine Art Vlogmas als Blogmas zu machen, also jeden Tag ein Beitrag. Ursprünglich hatte ich ja vor, jetzt zum Advent schon fertig zu sein mit dem Youtube- Kanal, da das nun aber nicht ganz funktioniert hat, werde ich das halt jetzt erst einmal so machen. Außerdem werde ich auch bei einer Blogaktion einer anderen Bloggerin teilnehmen und so kann sich das, denke ich, ganz gut ergänzen. Dazu werde ich morgen aber noch einmal einen neuen Beitrag veröffentlichen.

So, ich denke, alles in allem war es das für heute erst einmal. Ich möchte jetzt einfach sehen, in welche Richtung es mit diesem Blog insgesamt gehen wird, denn eines habe ich gelernt über mich: planen kann ich gar nicht gut. Meistens entwickelt sich das dann in eine ganz andere Richtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.